Mittwoch, 28. März 2012

Auflösung zum "Wiegetag"


Damit es nicht untergeht, schreibe ich die "Auflösung" nochmal in einen seperaten Beitrag :)

Natürlich ist es UNGESUND sowohl ins Übergewicht als auch ins Untergewicht zu fallen! Natürlich sind 55 kg auf 1,73 m zu wenig.


Mein Ziel ist nicht die Abnahme an sich, sondern das fit werden und die Bauchdecke straffen.
Ich bewege mich viiiiel zu wenig und bin daher schon nach 10 Stufen einer Treppe tierisch aus der Puste. Bei Spaziergängen muss ich langsam laufen, weil ich sonst zu schnell schlapp bin. Ich glaube ich bin aktuell einer der unfittesten Menschen überhaupt :D Daher gehe ich, sobald ich wieder gesund bin, jeden Tag in zügigem Laufschritt mit Luke spazieren.

Ein weiterer Punkt ist das durch die Schwangerschaft schlaffere Gewebe am Bauch. Mit gezielten Übungen möchte ich es straffen. Vorallem durch die hoffentlich baldige Teilnahme am städtischen Turnkurs.

Der dritte Punkt ist: Meine Haltung.
Durch die Schwangerschaft und durchs herumtragen von Luke, schiebe ich mein Becken nach vorn um die Last von den Armen zu nehmen. Ein großer Fehler, denn genau DAS führt zu einer schlechten Haltung auch ohne Kind. Man schiebt Bauch, Becken und Po nach vorn und bekommt was?? RICHTIG! Rückenschmerzen!
Dazu werde ich unseren Hausarzt hinzuziehen. Krankengymnastik oder Schwimmen ist das Stichwort.


Und nun nochmal zum Beitrag von gestern!

Ich bin ehrlich gesagt, SEHR stolz auf EURE Reaktion!

Dieser Beitrag war ein Experiment. Solche Gedanken kamen auf, als man mich bei YouTube fragte, ob ich wieder schwanger sei... Ich bin baff, wie viel Einfluss 4-5 Kommentatoren einen kurzzeitig in eine solche Denkweise versetzen können.

Doch macht euch keine Sorgen. Meinen BMI werde ich im normalen Bereich halten :)
Wenn ich genügend Zeit finde, werde ich zu diesem erschreckenden und bereits bekannten Thema auch mal ein Video machen :)

Danke nochmal an alle, die im wahrsten Sinne des Wortes SO viel HIRN haben und hier ehrlich kommentierten!




Kommentare:

Lilly hat gesagt…

Ich finde nicht, weil du 2kg weniger haben möchtest, deswegen Untergewichtig bist/wirst. Die 2kg sind vollkommen okey, wenn es nicht mehr wird. Ich wünschte, ich hätte dein Gewicht, dann wäre ich sowas von happy ;)Auch Klamottenmäßig wegen. Ich finde eigentlich bräuchste du nicht abnehmen, denn du hast echt eine super Figur! Was ich sehr beineide. Aber wenn du dich nicht mit deinem jetzigen Gewicht wohlfühlst, dann mach das. ^^
Ich wünsche dir viel Erfolg dabei! Und ich wünsche dir eine gute Besserung :-*

Victoria hat gesagt…

Lindy, genau genommen hat Sindy jetzt schon Untergewicht, wenn man nach dem BMI geht. Ihr unterstes Normalgewicht wäre bei ihrer Größe 60 kg.
Solche Aussagen, dass es ok ist, noch 2 kg abzunehmen, sind einfach total kontraproduktiv.
Es ist gut, dass sie Sport machen möchte, um wieder fitter zu sein und Rückenschmerzen vorzubeugen, aber Gewicht abzunehmen ist definitiv nicht! nötig.

BigSunshine hat gesagt…

@Victoria:
Wie kommst du darauf, dass ich bereits untergewichtig bin? Falsche Zahlen eingesetzt?

Lilly hat gesagt…

@Victoria:
Ich heiße Lilly und nicht Lindy. Es ist jedem selbst überlassen, was er mit seinem Körper macht. Und 2kg sind wirklich nicht viel! Wenn sie 45 kg kilo wiegen würde, würde ich es als Untergewichtig sehen. Das einige hier gleich wegen -2kg so ein Drama machen.

Victoria hat gesagt…

Entschuldige bitte Lilly, dass ich dich falsch angesprochen habe, da war ich irgendwie in Gedanken und es war keine böse Absicht! Trotzdem bleibe ich dabei, dass 2 kg weniger bei einem eh schon geringen Gewicht sehr viel ausmachen und nicht sein müssen!

Und BigSunshine, in deinem anderen Post hast du geschrieben, dass dein aktuelles Gewicht 58,9 kg bei einer Größe von 1,73 m. Laut http://www.bmi-rechner.net/ ergibt das einen BMI von 19,7 (ich tippe mal darauf, dass du altersmäßig zu den 24 bis 34jährigen gehörst). Normal wäre ein BMI von 20 bis 25.

Natürlich kann jeder für sich entscheiden, wieviel er gern wiegen möchte und wenn Sindy sagt, 55 kg waren schon immer ihr Wohlfühlgewicht, dann ist das eben so, aber gerade auf diesem Blog nach den Berichten von Jessyyy finde ich kritisches Hinterfragen nicht zu viel verlangt. Für mich ist Untergewicht (genau so wie Übergewicht) eben nicht gesund.

BigSunshine hat gesagt…

@victoria:
Dachte ich mir. Du hast falsche Zahlen eingesetzt oder dich verguggt :) Mein derzeitiger BMI liegt bei 19,7. Also absolut noch im normalen Bereich. Und das bin ich auch noch bis 57 kg. Denn ein Normalgewicht geht für mich laut dieser BMI Website bei 19 los :)

Daher hat Lilly auch recht: Rund 2 kg sind unproblematisch. Bei mir. Jessy braucht man hier garnicht mit hineinziehen. Ich bin nicht Jessy! :)