Montag, 16. April 2012

[Sommerkuchen] Himbeer Joghurt-Quark Torte



Ende letzter Woche war es wieder soweit! Ich backte zum zweiten Mal meine mittlerweile allerliebste Torte. Es handelt sich dabei um einen leichten Sommerkuchen, von dem man nicht schon nach einem Stück, wie bei einer schweren Cremetorte, voll ist.

Man benötigt...

Für den Biskuitboden

  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 80g Zucker
  • 80g Mehl

Für den Belag

  • 20ml-30ml Apfelsaft
  • 8 Blatt Gelantine rot
  • 300g Magerjoghurt natur
  • 200g Magerquark
  • 4EL Himbeersirup
  • 3 EL Zitronensaft (frisch gepresst)
  • flüssigen Süßstofff
  • 250g Cremefine Sahne zum Schlagen 19% Fett (alternativ normale Sahne zum Schlagen)
  • 500g Himbeeren (frisch oder TK)


Als Erstes wird der Biskuitboden angefertigt. Dazu trennen wir die Eier und schlagen das Eiweiß mit einer Prise Salz steif. Dabei lasst ihr nach und nach den Zucker hineinrieseln. Wenn die Masse Spitzen zieht und glänzt, ist sie fertig. Anschließend verquirlt ihr das Eigelb und zieht es unter den Eischnee. Das Mehl wird nun nach und nach daruntergehoben.

Solltet ihr Tiefkühl-Himbeeren verwenden, schüttet ihr diese jetzt in ein Sieb mit Schüssel darunter. So können sie auftauen ohne im Saft matschig zu werden.

Den Biskuitteig gebt ihr nun in eine Form eurer Wahl. Ich habe die typische Biskuitboden-Form gewählt. Bei 180 Grad Celsius backen wir unseren Boden nun ca. 10-12 Minuten bei Ober-Unterhitze.

Wenn die Backzeit vorrüber ist, lasst ihr den Boden auskühlen und nehmt in anschließend aus seiner Form.


Auf den fast erkalteten Boden streicht ich mit einem Silikonpinsel den Apfelsaft. Versucht hier nach Gefühl zu arbeiten, damit der Teig nicht klatschnass wird.

Die Blattgelantine wird in einen Topf mit kaltem Wasser gelegt und verbleibt dort einige Zeit. Derweil verrührt ihr den Joghurt mit dem Quark, dem Himbeersirup und dem Zitronensaft. Nachgesüßt wird nach Geschmack mit Süßstoff. Ich fand 3 Schuss passend.

Schlagt die Sahne steif... Schüttet das Wasser aus dem Topf mit der Gelantine ab und erwärmt diese unter ständigem rühren bis sie flüssig ist. Diese wird nun ordentlich in die Joghurtmasse gerührt. Zum Schluss hebt ihr die steife Sahne unter.

Legt einen Großteil der angetauten Himbeeren auf den Biskuitboden und gebt die Joghurtmasse darüber. Obendrauf könnt ihr nach Lust und Laune mit den restlichen Himbeeren dekorieren. Jetzt heißt es 2-3 Stunden kühlstellen im Kühlschrank.






*** SCHMECKEN LASSEN ***



P.S. Unser Besuch hatte in einem Ritt 3 große Stücken verdrückt :D




Kommentare:

Puckynella hat gesagt…

mhmmmmmmm :) aber gemein, dass ich nicht der Besuch war....ich hätte auch 4 geschafft ;) Es ist sooooo schade, dass wir so weit auseinander wohnen :'(

DieRaupeNimmersatt hat gesagt…

Das sieht ja himmlisch aus!! Nicht nur der Kuchen, sondern auch die Fotos hast Du toll zusammen gestellt! Jummy!

Lotta hat gesagt…

Der sieht aber gut aus ! Schön sommerlich und schön ROSA :-)

Danke für das Rezept!

Liebe Grüße, Lotta