Freitag, 20. Juli 2012

Pesto alá Julia ...

.... alá Julia? Ja, aller Julia. Ich bin Julia, 23 Jahre jung, komme aus Dresden und bin ab heute die neue Co-Bloggerin auf MdG. Von mir werdet ihr jeden Freitag etwas lesen zu bekommen.
Essen ist für mich nicht nur lebensnotwendig und ich liebe es zu kochen, nein es ist auch mein Beruf =)

Heute wollte ich euch nun mal etwas über Pestos berichten.

Was ist Pesto ?
Pesto kommt aus der italienischen Küche und ist eine Art Paste die meist zu Nudeln gereicht wird.
Man kann Pesto aber auch aufs Brot geben oder damit z.B. eine Minestrone würzen oder als Mantel für Fleisch benutzen.

Aus was besteht ein Pesto?
Hauptbestandteil sind Olivenöl, Knoblauch, Parmesan und Pinienkerne. Meistens wird Pesto mit Basilikum gemacht oder mit Rucolasalat. Es gibt aber auch sehr viele Variationen wie z.b. mit getrockneten Tomaten oder Petersilie. ( Ein Chef hat sogar mal ein Leberwurstpesto gemacht)

Wielange ist Pesto haltbar?
Frisches Pesto könnt ihr 3-4 Tage im Kühlschrank lagern. Wichtig ist dabei, dass ihr auf das Pesto etwas Öl gießt und es dunkel einpackt mit Alufolie z.B. . Das verhindert das euer Pesto grau wird.
Meiner Erahrung nach, kann man Pesto aber auch etwas länger im Kühlschrank lagern.
Mein Tipp: Datum drauf schreiben und vor dem Benutzen probieren.

So nun kommen wir zu meinem Rezept. Ich habe zwei Hauptbestandteile durch günstigere Alternativen ersetzt und da es dadurch nicht mehr original ist, ist ein Pesto alá Julia.


Ihr braucht:
  • 175g Rucola
  • 55g Pinienkerne
  • 2 Knoblauchzehen
  • 225g Gouda
  • 225ml Sonnenblumenöl
  • 400g Nudeln

so geht´s weiter:
  •  Nudeln laut Packung bissfest kochen
  •  Rucola waschen und grob zerkleinern
  •  Pinienkerne in einer Pfanne goldgelb ohne Fettzufuhr anbraten
  •  Knoblauch schälen
  •  den Gouda reiben
  •  nun gebt ihr einen Teil des Rucolas, die Knoblauchzehen und die Pinienkerne mit etwas  Öl in einen MIxer und pürriert alles
  •  nun gebt ihr den restlichen Salat dazu und fügt den Käse hinzu, sowie das restliche Öl
  •  dann sieht das in etwa so aus :

  • Nudeln nur abgießen, nicht abschrecken
  • anschließend die Nudeln in eine Pfanne geben und 2-3 Esslöffel Pesto hinzufügen

  •  nun vermischt ihr die Nudeln und das Pesto z.b. in dem ihr die Nudeln schwenkt

  •  nun nur noch schön anrichten....

und FERTIG!



Schmecken Lassen =)

Eure Julia
 



Kommentare:

nani hat gesagt…

Da bekomme ich Hunger. Liebe Grüße aus der Neustadt :)

Lilith hat gesagt…

Lecker!!

fdashl hat gesagt…

Sieht sehr gut aus. Liebe Grüße von der andren Elbseite, also Altstadt :)

Julia hat gesagt…

es sieht nicht nur lecker aus, es schmeckt auch gut =)

Lilly hat gesagt…

Ich bin ganz ehrlich, aber mir schmeckte es leider nicht. :(
Ich hab es gestern nachgekocht. Es schmeckte ganz komisch. Irgendwie nach nichts, an Hauch nach Knoblauch,Rucola und Öl. Dann habe ich Salz reingetan. Das schmeckte schon etwas besser, aber Rucola und ich werden bestimmt keine Freunde.^^ Ist aber auch alles Geschmackssache und nichts gegen dich. :) Freue mich auf weitere Rezepte :)

Julia hat gesagt…

@Lilly: Probier das Rezept doch mal statt mit Ruccola mit Basilikumblättern aus.
Aber vielleicht bist du einfach kein Pestoesser, mein Freund auch nicht :-)