Sonntag, 5. Juni 2011

So steigert man die Trinkmenge !


Ich bekomme immer wieder Anfragen, wie man es schafft viel zutrinken.
Den Meisten scheint es schwer zu fallen, auf 2 Liter am Tag zukommen. Natürlich ist es eine Gewöhnungssache.

Wichtig ist, dass das Getränk immer in Sichtweite ist. Also auf der Arbeit habe ich immer 2 Liter Wasser auf dem Schreibtisch und ein stets gefülltes Glas.

Um meine Trinkmenge zu steigern ändere ich Dinge in meinem Tagesablauf.

  • Zum Beispiel nach einem Telefonat gleich mal einen Schluck trinken.
  • Email geschrieben? Einen Schluck trinken!


  • Geht auch in Vorlesungen oder unterwegs. Einfach mal schauen, wie der eigene Ablauf am Tag ist und wo kann man das Trinken einbauen kann.

    Unterwegs sind 1 Literflaschen oder gar 1,5 Liter natürlich doof. Aber viele Wasserlieferanten bieten ja auch 0,5 Liter an. Diese schafft man sich einmal an und kann sie dann problemlos zum Nachfüllen. Kann man sogar im Hörsaal dabei haben.

    Vorrangig sollte man stilles Wasser verwenden. Das bläht logischerweise den Bauch nicht zusätzlich auf. Von daher bleibt das Völlegefühl aus.

    Wenn ihr Geschmack braucht, dann einfach einen spritzer Zitrone ins Wasser. Natürlich geht auch Apfelsaft etc.

    Wenn möglich die Tageszielmenge immer separat stehen haben. Schauen das man seine eigenen Flaschen hat. Damit man nicht zählen muss wie viel hab ich schon und wieviel hat mein Partner aus der Flasche getrunken???? Sondern abends genau sehen kann, wieviel noch über ist.

    Nach ein paar Tagen hat man so schon die Menge erhöht.

    Habt ihr noch andere Tipps zu dem Thema? Schreibt sie in die Kommentare :)




    Kommentare:

    Mona hat gesagt…

    mach mir immer eine "stricherlliste"
    pro glas wasser ein srich :)
    blöd ist nur wenn man die liste unterwegs nicht mithat :(

    Anonym hat gesagt…

    1,5l reichen auch schon am Tag um sich viellei das als erstes Ziel zu setzen. Ich hatte meinen trick das ich nur 1,5l Flaschen hab und die während des Arbeitstages austrinke und dann Zu Hause eben auch noch einiges trinke. So geht es ganz leicht. Und wer eben kein Wasser mag kann es ja mit einem spritzer Zitrone aufbesser oder anderen Dingen.
    Sonst habt ihr schon schöne Tipps und muss eure Seite mal loben, ihr habt viele gute Tricks und finde dies hier super Klasse. Mache selber eine Ausbildung zur Diätassistentin und lerne daher viel über Ernährung. Ich drück euch allen ganz dolle die Daumen das ihr an eure Ziele kommt!

    Lg =)

    menschlichkeitsduft hat gesagt…

    Ich hab ne tolle App von Gerolsteiner, die ich jetzt seit 3 Tagen verwende. Die "weckt" zwar nicht, aber man kann immer schön eintragen, wie viel man wovon getrunken hat. Außerdem kann man berechnen, wie viel Wasser man ungefähr braucht, abhängig von Gewicht, Alter, Temperatur, körperlicher Aktivität und Wassergehalt der Nahrung. Ich find's wirklich toll und ich trinke jetzt wirklich viel mehr als sonst!

    Nicky hat gesagt…

    ich habe auch das Problem, dass ich zu wenig trinke. mehr als 1,5 l schaff ich eig. nie, obwohl ich überall Wasserflaschen rumstehen habe ^^

    Hunter hat gesagt…

    Auch hier gilt wieder, aller Anfang ist schwer. Als ich versucht habe meine Trinkmenge zu steigern ist mir das unheimlich schwer gefallen. Nach zwei Wochen ist aber der Knoten geplatzt und nun meldet sich der Körper schon von selbst und ich habe gelernt Durst von Hunger zu unterscheiden

    http://pressplay-fitnessdvds.blogspot.com/