Montag, 16. Mai 2011

Chinesische Gemüse-Nudel-Hähnchen Pfanne



Sabbernd möchte ich hier nun das erste Rezept einbringen. Eine Chinesische Gemüse-Nudel-Hähnchen Pfanne die durch und durch gesunde und frische Lebensmittel enthält, verdammt gut schmeckt und definitiv satt macht!


... Man benötigt für 4 Portionen...


  • 500 g Hähnchenfleisch/Schnitzel *
  • 400 g Soja-Sprossen oder Mungo-Bohnen
  • 250 g chinesische Eiernudeln
  • 2 TL Sesamöl
  • 1 mittelgroßen Brokkoli-Kopf
  • 4 Karotten
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • Salz, Pfeffer, Chillipulver
  • Sojasauce

  • * Vegetarier können das Fleisch entsprechend weglassen.


Zubereitung

  1. Lauchzwiebeln schälen, Karotten putzen und Beides kleinschneiden. Brokkoli in Röschen teilen und waschen. Sesamöl in einer Pfanne oder einem Gusstopf erhitzen.

  2. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Salz zufügen. Nudeln 15 mins bzw. nach Packungsanweisung kochen lassen.

  3. Parallel dazu den Brokkoli und die Karotten 10 Minuten andünsten. Währenddessen das Hähnchenfleisch in Stücke schneiden, mit Pfeffer und Salz würzen und bei mittlerer Hitze in einer Pfanne anbraten. 1-2 EL Sojasoße hinzufügen und verrühren.

  4. Nach den ersten 10 Minuten des Gemüseandünstens, anschließend die Lauchzwiebeln dazugeben und 10 weitere Minuten dünsten lassen.

  5. Nach ca. 20 Minuten sind nun Nudeln und Gemüsepfanne fertig. Die abgetropften Soja-Sprossen kommen nun gemeinsam mit den Nudeln in den Gusstopf/die Pfanne, in welchem/welcher das Gemüse angedünstet wurde. Nun vermengt man 4-5 EL Sojasoße, schmeckt mit Salz und Pfeffer ab und brät die Nudeln inkl. Gemüse je nach Belieben an.

  6. Das Hähnchenfleisch wird nun auch goldbraun in der anderen Pfanne.

  7. Zum Schluss wird noch mit Chillipulver gewürzt


FERTIG!
Die Chinesische Gemüse-Nudel-Hähnchen Pfanne kann serviert werden.



P.S. Und weil wir gestern so viel davon gekocht haben, werde ich mir jetzt noch einen leckeren Teller zum Mittagessen gönnen *mjaaam*




Kommentare:

Lady Scandalous hat gesagt…

sieht total lecker aus :D

aber 4 portionen ahhhh.... das ist ja megaumständlich, dass auf einen single haushalt runterzurechnen :DD

aber ist nen tolles rezept ♥

menschlichkeitsduft hat gesagt…

Seit Tagen hab ich jetzt schon Lust auf China-Nudeln und das Rezept macht es nicht besser. Aber wenigstens weiß ich jetzt, was es Mittwoch feines gibt ;) Morgen ess ich erstmal Kartoffel-Zucchini-Gratin :)

BigSunshine hat gesagt…

@Lady Scandalous
*grins* Was ist daran so schwierig die Zutaten durch 4 zur rechnen? :)

@menschlichkeitsduft:
klingt auch läckaaar. ps. bei deinem nickname muss ich sofort an "das parfuem" denken :D

Junibluete hat gesagt…

Hmmm, das klingt super. Sowas in der Art ist hier auch bald geplant. Lecker sowas, oder? :D Yummy!

Liebe Grüße!

Lady Scandalous hat gesagt…

weil das blöde zahlen sind zum einkaufen, dann bleibt immer was übrig ;D

ich führe ein single haushalt und wenn ich lust auf kochen habe, kauf ich das & koch das, dann muss es aber aufgebraucht sein.
kaufe nämlich viel zu oft viel zu viel ein, weil ich so viele ideen habe & dann setz ich sie nicht um und die lebensmittel werden schlecht x.x
seitdem kauf ich nur noch grammgenau ein :D

Megana hat gesagt…

Wir machen zwar kein WW aber bei uns gibt es sehr oft diese Pfanne. Ich würde sogar sagen, es ist die gleiche Pfanne bzw. die gleichen (oder die selben?) Zutaten. Ab und zu kommen noch frische Pilze mit rein aber ansonsten exakt so :) 4 Portionen sind es bei uns auch, aber dann nehmen wir am nächsten Tag jeder eine Portion mit ins Büro :)

Anonym hat gesagt…

Kommt als Veggie-Version mit Tofu auf meine Koch-Liste :)

origamifrosch hat gesagt…

Find ich echt klasse! Vor allem, dass ihr dabei auch ein bisschen an die Vegetarier gedacht habt :) Werde ich demnächst mal ausprobieren!
Wisst ihr wie viele Punkte das hat bei Weight Watchers?

Anonym hat gesagt…

gott, jetzt krieg ich richtig hunger! sieht das gut aus! wird nachgekocht! eine tolle idee, dieser blog!

Jana hat gesagt…

wieviele WW-Punkte das hat würde mich auch interessieren! Ansonsten: lecker lecker sieht das aus! :-)

La Petite Princesse hat gesagt…

das sieht richtig lecker aus!
muss ich auf jeden fall demnächst mal nachkochen :)

a-secret.de.vu

chequers hat gesagt…

Zum Anbraten würde ich Erdnußöl verwenden, weil das im Gegensatz zu Sesamöl, Hitze sehr gut verträgt. Sesamöl verwendet man in der chinesischen Küche nur zum Würzen, es wird also erst nach dem eigentlichen Garvorgang hinzugegeben. Zum Anbraten wäre es mir zu schade.
Wenn man frische Sprossen bekommen kann, dann würde ich diese, der Konserve vorziehen, weil's einfach knackiger ist.
Gut dass Du bei den Nudeln darauf hingewiesen hast, wegen der Zubereitungszeit auf die Packung zu gucken. Viele chinesische Nudelsorten werden nicht gekocht, sondern nur überbrüht und müssen dann nur wenige Minuten ziehen.

WW-Punkte-Angabe pro Portion wäre nicht schlecht.

Lisa Koch hat gesagt…

@Lady Scandalous: Kauf dir eine Hähnchenbrust und ne Packung Tiefkühlbrokkoli den kann man einzeln entnehmen. Karotten und Lauchzwiebeln kann man heutzutage auch einzeln kaufen. Und der Rest der Zutaten hält sich ewig, wenn man sie richtig lagert

SuperCybermouse hat gesagt…

Liebe Sindy, habe heute zum Mittagessen dein Rezept ausprobiert und muss sagen - lecker!!!!
Mir und meiner besseren Hälfte hat es sehr gut geschmeckt, wird in mein Koch-Repertoire aufgenommen ;-)))! Danke dir und freue mich auf weitere Rezepte ;-)))!